« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 07.05.2018

Bericht vom Sportkreistag

Der Sportkreis Hersfeld-Rotenburg hat einen neuen Vorstand!

Bericht vom Sportkreistag

Christian Grunwald folgt auf Paul Mähler
Der Rotenburger Bürgermeister Christian Grunwald ist neuer Vorsitzender des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg. Der Verwaltungschef der ehemaligen Kreisstadt an der Fulda wurde beim Sportkreistag in Göbel Hotels Arena in Rotenburg an die Spitze der größten Personenvereinigung des Kreises gewählt. Grunwald war der einzige Kandidat für das Amt. Seine Wahl fiel einstimmig aus. Der neue Vorsitzende wurde Nachfolger von Paul Mähler aus Rotenburg. Der 70-Jährige stellte sich nach 20 Jahren an der Verbandsspitze nicht wieder zur Wahl. Für Christian Grunwald ist die Arbeit in Dachverband des Sports nicht neu. Als berufenes Mitglied wirkt er bereits seit 2015 mit dem Aufgabenbereich Integration im Sportkreisvorstand mit.

Die Stellvertreter
In der Nachfolge von Klaus Ronkowski aus Meckbach und Horst Holl aus Schwarzenhasel wurden Andreas Ruck aus Rotenburg und Klaus Ehle aus Oberhaun zu stellvertretenden Vorsitzenden berufen. Im Amt des Kassierers gab es einen Wechsel von Karl-Heinz Aschenbrenner aus Rotenburg hin zu dem Finanzexperten Jörg Hansen aus Weiterode. Neue Frauenbeauftragte wurde Birgit Meise aus Bad Hersfeld. Die im Reha-Bereich tätige Übungsleiterin löste Marijke Fischer aus Bad Hersfeld ab, die auf eine erneute Kandidatur verzichtete. Einen Wechsel unter Fußballern gab es vom ehemaligen Bebraer Bürgermeister Horst Groß hin zum Ersten Bebraer Stadtrat Bernd Holzhausen. Der Mitarbeiter der Zollverwaltung ist im neuen Sportkreisvorstand als Beisitzer für den Bereich Vereins-, Steuer- und Satzungsrecht zuständig.
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Den klassischen Pressewart wird es im neuen Sportkreisvorstand nicht mehr geben. Dieses Amt übte Herbert Vöckel aus Lispenhausen seit 1985 aus. Seine Aufgabe wird von Heide Aust aus Neuenstein mit übernommen. Die Fachfrau für Sportmarketing und Veranstaltungsmanagement wurde zur Beisitzerin mit dem Schwerpunkten Medien- und Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Die aktive Volleyballerin kündigte an, neue Ideen in die Arbeit des Sportkreisvorstandes einzubringen.
Bewährte Mitarbeiter erneut berufen
Bestätigt in ihren Vorstandspositionen wurden Archivar Karl Teichmann aus Oberellenbach, Schriftführer Klaus-Dieter Ratz aus Niederaula, Bildungsbeauftragter Frank Rechberg aus Neuenstein und Sportabzeichenbeauftragte Justina Mrugalla aus Heringen sowie die Bad Hersfeld Beisitzer Thomas Klessa  (Schule und Sport) und Werner Schnitzer (Aus- und Fortbildung).
Neu im Sportkreisvorstand
Erweitert wurde der Sportkreisvorstand um drei Mitarbeiter, die zu Beisitzern gewählt wurden: Manuel Bachmann aus Lispenhausen, Werner Hampe aus Bad Hersfeld und Andreas Knoth auf Bebra. Ihre Aufgabenbereiche werden noch festgelegt. In einer Jugendversammlung in Bebra wurde erstmals nach drei Jahren wieder ein Kreisjugendwart gewählt: Roberto Linke aus Asbach, der in der Judoabteilung beim Turnverein Germania Nentershausen aktiv ist. Die Delegierten beim Sportkreistag bestätigten seine Wahl an die Spitze der Nachwuchsabteilung des Sportkreises.
Revisoren und Kreisdelegierte
Zu Revisoren bestimmten die Delegierten beim Sportkreistag in Rotenburg zwei Vereinsvorsitzende: Volker Sandrock vom Karate-Dojo Rotenburg und Mike Rimbach vom TSV Richelsdorf. Zu Kreisdelegierte für den 28. Sportbundtag des Landessportbundes Hessen am 22. September in Frankfurt wurden Sportkreisvorsitzender Christian Grunwald und seine Stellvertreter Andreas Ruck und Ralf Ehle gewählt. Ersatzdelegierte sind Klaus-Dieter Ratz, Horst Groß und Horst Holl. Stimmberechtigt bei den Wahlen waren die Delegierten von 99 der 297 Sportvereine des Kreises. Dazu kamen die Delegierten von sechs Sportfachverbänden und zwölf Mitglieder des Sportkreisvorstandes. Wahlleiter war der Präsident des Landessportbundes Hessen, Dr. Rolf Müller. Unterstützt wurde der Verbandschef in der Wahlkommission von den Sportkreisvorsitzenden Ulrich Manthey (Schwalm-Eder) und Siegfried Finkhäuser (Werra-Meißner).
Datenschutz im Ehrenamt nicht zu leisten
Als den Gesundheitsanbieter Nummer eins im Land bezeichnete Dr. Rolf Müller in seinen Grußworten an die Delegierten des Sportkreistages in Rotenburg den Landessportbund Hessen. Das sei ein Verdienst der Sportvereine, auch der im Kreis Hersfeld-Rotenburg. Kritisch ging der Präsident mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung um, die am 25. Mai in Kraft treten soll. Die enthalte Anforderungen, die im Ehrenamt von den Sportvereinen nicht zu leisten seien. „Unsere Gesellschaft ist ohne den Sport nicht mehr denkbar“, lobte die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz den Einsatz der Sportvereine und ihrer vielen engagierten Mitarbeiter.
Landtagsabgeordneter ausgezeichnet
Von den Sportlern verabschiedete sich der Landtagsabgeordnete Dieter Franz. Er wird bei der Wahl im September nicht wieder für ein Mandat im Hessischen Landtag kandidieren. Fast 20 Jahre lang habe er den Sport und seine Vereine im Landkreis Hersfeld-Rotenburg begleitet und unterstützt, würdigte Paul Mähler den Einsatz von Dieter Franz und zeichnete ihn mit der Sportkreisehrennadel aus.
Verdiente Mitarbeiter geehrt
Auszeichnungen für besondere Verdienst um den Sport erhielten langjährige Mitarbeiter des Sportkreisvorstandes beim Sportkreistag in Göbel Hotels Arena in Rotenburg:
Vorsitzender Paul Mähler die Ehrennadel in Gold, die stellvertretenden Vorsitzenden Klaus Ronkowski und Horst Holl sowie Schriftführer Klaus-Dieter Ratz die Ehrennadeln in Silber sowie
Pressewart Herbert Vöckel und Beisitzer Horst Groß je eine Armbanduhr des Landessportbundes Hessen. Beide sind schon länger im Besitz der höchsten Auszeichnung der Dachorganisation des Sports in Hessen: die Ehrennadel in Gold. Die hat im Vorjahr auch Schatzmeister Karl-Heinz Aschenbrenner erhalten. Deshalb wurde ihm beim Sportkreistag in Würdigung für seine Verdienste die Sportkreisehrennadel verliehen.
Ehrenmitglieder ernannt
Höhepunkte der Ehrungen waren die Ernennungen der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder durch den neuen Sportkreisvorsitzenden Christian Grunwald: Karl-Heinz Aschenbrenner, Horst Groß, Horst Holl, Klaus Ronkowski und Herbert Vöckel zu Ehrenmitgliedern sowie Paul Mähler zum Ehrenvorsitzenden des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg.
Das Ende einer Ära
Kurzporträts der Vorstandsmitglieder des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg, die sich beim Sportkreistag in Rotenburg nicht wieder zur Wahl stellen:
Herbert Vöckel vom SV Hirsch Lispenhausen
Beisitzer im Kreisjugendausschuss des Sportkreises Rotenburg von 1976 bis 1977, Beisitzer im Kreisjugendausschuss des neu gegründeten Sportkreises Hersfeld-Rotenburg von 1977 bis 1978, Kreisjugendwart im Sportkreis Hersfeld-Rotenburg von 1978 bis 1988, Kreispressewart im Sportkreis Hersfeld-Rotenburg von 1985 bis heute, Mitglied im Fachausschuss Jugendförderung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg von 1978 bis 1988, Mitglied im Jugendwohlfahrtsausschuss des Landkreises von 1980 bis 1988, Jugendhauptschöffe beim Amtsgericht Kassel von 1988 bis 1992 und Mitglied im Sportbeirat des Landkreises von 1997 bis heute. Darüber hinaus langjährig ehrenamtlich tätig für den Landessportbund Hessen, den Hessischen Schützenverband und dem Deutschen Behinderten-Sportverband.
Horst Groß vom FC Gilfershausen
Der ehemalige Fußball-Kreisjugendwart wurde 1988 in den Vorstand des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg gewählt. Zuständig war er im überfachlichen Sportbereich für Kirche und Sport. Sein besonderes Interesse gehörte den Sportehrentagen. Bei diesen jährlichen Höhepunkten zur Ehrung der erfolgreichsten Kreissportler wirkte Horst Groß sehr erfolgreich als Moderator mit.
Paul Mähler vom RV Rotenburg
Kreisjugendwart im Sportkreis Hersfeld-Rotenburg von 1988 bis 1997, Vorsitzender des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg von 1997 bis heute. In dieser Funktion Mitglied in den Vorstandgremien des Landessportbundes Hessen. Mitglied im Sportbeirat des Landkreises von 1997 bis heute. Seinen Tätigkeitsbereich im Sportkreisvorstand beschreibt Paul Mähler wie folgt: „Als Vorsitzender bin ich Ansprechpartner für alle Vereine und deren Mitglieder, die dem Sportkreis angehören. Zu meinen Aufgaben gehören unter anderem die Bearbeitung von eingegangenen Anträgen, Vorbereitung von Ehrungen, Einberufen von Sitzungen auf Sportkreisebene und Teilnahme an Sportbeiratssitzungen des Landessportbundes, die Verwaltung und Statistik der Vereine und Abteilungen, sowie deren Mitglieder.“
Klaus Ronkowski vom SV Meckbach
Stellvertretender Kreisvorsitzender im Sportkreises Hersfeld-Rotenburg von 1997 bis heute. Sein Tätigkeitsbereich im Sportkreisvorstand umfasst die Bereiche Sport und Umwelt, Sonderförderung und Sportinfrastruktur. Der ehemalige Pressewart des Schützenkreises Hersfeld ist zudem Mitglied im Sportbeirat des Landkreises von 1997 bis heute.
Karl-Heinz Aschenbrenner vom SV Rotenburg
Kassenwart des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg von 1997 bis heute. Seine Zusatzaufgabe im Sportkreisvorstand: Integration. Der ehemalige Vorsitzende des Schützenvereins und des Schützenkreises Rotenburg ist zudem Mitglied im Sportbeirat des Landkreises von 1997 bis heute. 
Marijke Fischer vom BVSG Bad Hersfeld
Frauenbeauftragte im Sportkreisvorstand von 2012 bis heute. Ihr Aufgabenbereich umfasst die Koordination des Gesundheits- und Seniorensports mit der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Übungsleiterinnen durch Lehrgänge, Arbeitstagungen und Informationsveranstaltungen im Zusammenwirken mit dem Landesausschuss Frauen im Sport.
Horst Groß von der SG Haselgrund Schwarzenhasel
Stellvertretender Kreisvorsitzender im Sportkreises Hersfeld-Rotenburg von 2012 bis heute. Sein Tätigkeitsbereich im Sportkreisvorstand umfasst die Bereiche Vereins-, Steuer- und Satzungsrecht. Der Vorsitzende des Fußball-Regionalsportgerichts der Region Fulda ist zudem Mitglied im Sportbeirat des Landkreises von 2012 bis heute. Holl wirkte ferner bei der Auswahl und Sichtung der Anträge der Sportfachverbände zur Ehrung der Sportler bei den Sportehrentagen mit.
JGS bewegt
Der Sportkreis Hersfeld-Rotenburg zeichnete ein Schulprojekt mit einem sportlichen Hintergrund aus: Die Aktion „Fünftklässler werden zu Jongleuren“ der Jakob-Grimm-Schule Rotenburg. Das war ein 90-Minuten-Programm in der Großsporthalle in Rotenburg. Hier zeigten die Turner und Jongleure aus der fünften Klasse, die Tanz AG der Klasse sechs und die Schüler der Oberstufe ihr Können im Rahmen von JGS bewegt. Den mit 500 Euro dotierten Preis übergab Sportkreisvorsitzender Christian Grunwald beim Sportkreistag in Göbel Hotels Arena in Rotenburg an Lehrer Udo Sangmeister, der sich für die Auszeichnung bedankte.
 
Herbert Vöckel
 
 
 

 BU: 303.jpg
 Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen, war Wahlleiter beim Sportkreistag in Göbel Hotels Arena in Rotenburg. 

 
 BU: 314.jpg
Danke für langjährige Unterstützung: Landtagsabgeordneter Dieter Franz (Mitte) wurde beim Sportkreistag in Rotenburg mit der Sportkreisehrennadel durch die bisherigen Vorstandsmitglieder Paul Mähler (links) und Klaus Ronkowski (rechts) ausgezeichnet. 
 
 
BU: 325.jpg
Ehrungen für verdienstvolle Mitarbeit im Sport: Klaus-Dieter Ratz (von links), Klaus Ronkowski und Horst Holl erhielten die Ehrennadeln des Landessportbundes Hessen in Silber. Karl-Heinz Aschenbrenner (rechts) wurde mit der Sportkreisehrennadel ausgezeichnet. 
 
 
BU: 336.jpg
Mit der Ehrennadel in Gold des Landessportbundes Hessen wurde Paul Mähler (Mitte) beim Sportkreistag durch Präsident Dr. Rolf Müller (rechts) und Vizepräsident Rolf Hocke (rechts) beim Sportkreistag in Rotenburg ausgezeichnet. 
 
 
BU:  346.jpg
Revisor Volker Sandrock bescheinigte dem Schatzmeister Karl-Heinz Aschenbrenner eine gute Kassenführung in den vergangenen drei Jahren. 
 
 
BU: 360.jpg
Christian Grunwald stellt sich den Delegierten beim Sportkreistag in Rotenburg vor. Im Hintergrund die Wahlkommission mit Dr. Rolf Müller, Ulrich Manthey und Siegfried Finkhäuser. 
 
 
BU: 400.jpg
Roberto Linke (links) wurde als Jugendwart des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg von den Delegierten des Sportkreistages in seiner neuen Funktion bestätigt. Rechts Ronny Schulz von der Sportjugend Hessen. 
 
 
BU: 410.jpg
Der Sportkreis Hersfeld-Rotenburg zeichnete ein Schulprojekt mit einem sportlichen Hintergrund aus: Die Aktion „Fünftklässler werden zu Jongleuren“ der Jakob-Grimm-Schule Rotenburg. Das war ein 90-Minuten-Programm in der Großsporthalle in Rotenburg, das Lehrer Udo Sangmeister (rechts) den Delegierten beim Sportkreistag vorstellt. 
 
 
BU: 458.jpg
Der neue Sportkreisvorstand, gewählt beim Sportkreistag in Rotenburg, von links: Birgit Meise, Heide Aust, Bernd Holzhauer, Frank Rechberg, Roberto Linke, Jörg Hansen, Ralf Ehle, Klaus-Dieter Ratz, Werner Schnitzer, Karl Teichmann, Andreas Ruck, Justina Mrugalla, Manuel Bachmann, Thomas Klessa und Christian Grunwald.
 
Alle Foto: Herbert Vöckel
 
 
BU: 448.jpg 
Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg: Karl-Heinz Aschenbrenner (von links), Horst Groß, Klaus Ronkowski, Herbert Vöckel und Horst Holl wurden beim Sportkreistag zu Ehrenmitgliedern sowie Paul Mähler zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
 
Foto: Gina Dahmen
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed